Pferdefreunde Rothsee

Voltigieren - Was ist das eigentlich?

Das Voltigieren ist eine vielseitige Sportart mit hohen konditionellen und koordinativen Anforderungen. Es

umfasst Bewegungen und Übungselemente aus dem Turnen, der Gymnastik und der Sportakrobatik. Diese

werden als Einzel- und Partnerübungen gezeigt und können zu fließenden Bewegungsfolgen kombiniert

werden. Entsprechend dem Können und Ausbildungsstand der Voltigierer wird im Unterricht im Schritt und

Galopp voltigiert.

 

Das Interesse junger Menschen am Pferd wird beim Voltigieren mit einer vielseitigen Bewegungserziehung

verbunden. Eine Vielzahl von Bewegungsfertigkeiten wird gefördert, denn Voltigieren beinhaltet gleichzeitig

eine hervorragende Gleichgewichts-, Haltungs-, Konzentrations- und Rhythmusschulung.

 

Pädagogische Aspekte wie Integration in eine Gruppe, Toleranz und Rücksichtnahme auf andere

Gruppenmitglieder und besonders ein partnerschaftlicher und verantwortungsvoller Umgang mit dem Pferd

sind in allen Alters- und Leistungsklassen ein natürlicher Bestandteil des Voltigierunterrichts. Wie in kaum

einer anderen Sportart bietet das Voltigieren hervorragende Möglichkeiten, schon frühzeitig soziales

Verhalten einzuüben und Einfühlungsvermögen, Teamgeist, Vertrauen und Selbstständigkeit zu fördern.

 

Voltigieren fördert Bewegungsfreude, Entwicklung von Körperbewusstsein, Konzentration und Entspannung,

Kreativität, Verständnis füreinander und fürs Pferd, erfahren von Gruppenzusammenhalt, Stärkung des

Selbstbewusstseins, Durchhaltevermögen, Angstbewältigung und Übernahme von Verantwortung.